Balchik

Balchik Botanischer GartenNicht erst seit dem Beitritt zur Europäischen Union rückt Bulgarien in den Fokus der deutschen Reiseveranstalter. Während die meisten Hotels in Bulgarien, wie die Hotels in Gold Strand etc., sich überwiegend auf günstigen Strandurlaub spezialisiert haben und ihr Heil im bauen von Hotelburgen suchen, gibt es einige Städtchen und Seedörfer, die ihren ursprünglichen Charme behalten haben.

Balchik am Schwarzen Meer

Zu diesen Städten gehört Balchik (oder Baltschik oder Baltchik). Ganz am nördlichen Rand von Bulgarien und direkt am Schwarzen Meer liegt dieses kleine Städtchen Balchik. Nördlich von Balchik kommt fast schon Rumänien, ein ebenfalls wachsendes Ziel für den Sommerurlaub. Bulgarien wird erst gerade vom Tourismus als Reiseziel entdeckt und noch konzentriert sich sehr viel im Tourismus rund um die Internationale Flughäfen von Varna und Burgas. Nur einige Kilometer nördlich von Varna liegt das (noch) verträumte Ferienparadies Balchik. In historischer Umgebung mit vielen Ausflugszielen in die nähere Umgebung, einem schönen Strand und weißen Felsen ist Balchik eine Reise wert. Balchik ist schon lange ein Ziel der rumänischen und bulgarischen Bohème. Das Städtchen war Spielball der verschieden Balkanmächte.

Königin in Balchik

Der berühmteste Fan von Balchik war sicherlich die rumänische Königin Marie von Edinburgh, die Ehefrau von Prinz Ferdinand von Rumänien, den Neffen König Karl I. von Rumänien und späteren König von Rumänien. Königin Marie war von der Lage von Balchik so begeistert, dass sie sich 1924 ein kleines Sommerschloss und einen Botanischen Garten anlegen ließ. Mit Königin Marie von Rumänien kamen viele Adelige und Künstler nach Balchik. Die Königin starb 1938, zwei Jahre vor der Rückgabe von Balchik und ihrem Sommerschloss an Bulgarien. Das Schloss und der Garten wurden später zum Kulturdenkmal erklärt. In einer kleinen Kapelle, die zum Sommerschloss der Königin in Balchik gehört, wird noch heute das Herz der Königin aufbewahrt- auf ihren eigenen Wunsch hin. So sehr liebte Marie diesen Platz am Schwarzen Meer, dass Ihr Herz für immer hierbleiben solle.

Balchik am Goldstrand von Bulgarien

Das Städtchen Balchik (oder auch Baltchik oder Baltschik) ist eine kleine Stadt im Norden des Goldstrand von Bulgarien. Balchik wurde zuerst durch Griechen im 5. Jahrhundert vor Christus besiedelt. Später wurde hieß es Dionisopolis nach Dionisius, dem griechischen Gott des Weins und der Feste. Angetan von der Schönheit der Region um Baltchik errichtete die rumänische Königin Maria acht Jahre nach dem ersten Weltkrieg einen ihrer Sommerpaläste und einen botanischen Garten in dem Küstenstädtchen. Auch wenn Balchik ein wenig verschlafen ist und der Massentourismus das Städtchen noch verschont hat: Es gibt einige gute Hotels in Balchik. Kap Kaliakra liegt etwa 30 Kilometer nördlich von Baltschik. Die rotgoldenen Felsen erstecken sich in das Meer hinein. Um das Kap ranken zahllose Legenden. Balchik liegt in der Landschaft Dobrudscha. Heute ist diese Region aufgeteilt in den größeren nördlichen Teil, der zu Rumänien gehört, und den kleineren südlichen Teil in Bulgarien.

Unterkunft in Balchik

Hotels in Balchik und Ferienwohnungen in Balchik sind eine tolle Ausgangsbasis für den Urlaub im Norden von Bulgarien am Schwarzen Meer und Entdeckungsreisen in die wechselvolle Geschichte der Dobritsch. Aber auch der Strandurlaub am Schwarzen Meer kommt dabei sicher nicht zu kurz. Die Region ist etwas abgelegen von den Haupt-Verkehrsflughäfen und damit nicht so stark vom aufkeimenden Tourismus in Bulgarien besetzt.

ferienwohnung-netz.de

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Balchik und vielen anderen Orten in Europa bei www.ferienwohnung-netz.de

Objekte in Balchik Objekte in Balchik

240 Objekte in Balchik
Ab 20.6 EUR per Nacht

Bulgarien Reise

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Balaton Service

Auch nicht schlecht: Der Balaton in Ungarn lockt jedes Jahr hundertausende deutsche Urlauber an. Ungarn ist - genau wie Bulgarien - immer noch ein kostengünstiges Reiseziel.